Chronik
Juri Gagarin
Bernhard August von Lindenau

Zur Geschichte unserer Schule:

Am 4.März 1968 öffneten sich zum ersten Mal die Türen der 49.POS.
Zukünftig konnten damit etwa 800 Schüler der Klassen 1 bis 10 in diesem Gebäude unterrichtet werden.
Es gab Jahre, da reichten die Klassenzimmer nicht aus und deshalb wurde in zwei "Schichten" unterrichtet. Die höchste Schülerzahl, die jemals erreicht wurde, betrug 1245.
Im Jahr 1992 ging mit der Verabschiedung der zehnten Klassen ein großer Abschnitt zu Ende. Von nun an wurde aus der Oberschule für die Klassen 1 bis 10 eine Grundschule für die Klassen 1 bis 4.
Seit September 2007 trägt die Schule den Namen "Bernhard August von Lindenau".

Chronik in Bildern:
4.März 1968 -
Feierliche Eröffnung der 49.POS auf der Bernhardstraße 80, die kurz danach in Ho-Chi-Minh-Straße umbenannt wurde.
Die damaligen zwei 1.Klassen wurden im September 1967 in der 55.POS "Heinz Steyer" eingeschult und wechselten dann am 4.März 1968 ins Gebäude der 49.POS .
Auch die anderen Klassenstufen wurden zunächst in der 3.POS und in der 39.POS unterrichtet und wechselten komplett mit ins neue Gebäude.
1.September 1968 - Eröffnungsappell des ersten vollständigen Schuljahres
 

12.April 1970 - Namensgebung der 49.Oberschule "Juri Gagarin".
In den darauf folgenden Jahren wurden zu diesem Thema drei Arbeiten des Künstlers Dieter Bock von Lennep an die Schule übergeben. Am 12.April 1961 startete Juri Gagarin mit der Rakete Wostok 1 als erster Mensch in den Weltraum und umkreiste in 108 Minuten die Erde.

 
ab 1971 Einrichtung der Fachkabinette Chemie, Biologie und Physik
1977 - Gestaltung des Wandbildes im Eingangsbereich durch Dieter Bock von Lennep
 
7.Oktober 1979 - Einweihung eines Traditionszimmers
26.November 1979 -
Errichtung der Rakete im rechten Innenhof durch Dieter Bock von Lennep
August 1992 - Gründung der 49.Grundschule
13.Juni 1998 - Einweihung des umgestalteten Raketenhofes
Umgestaltung der Rakete durch die Klasse 4a mit Frau Hanel
2010 - Einweihung der Kletterwand
2010 - Einweihung des ersten Trinkbrunnens
2012 - Einweihung des neuen Schulgartens neben der Turnhalle
Oktober 2014 - Denkmalstatus